Kontakt

Ihr Ansprechpartner hilft Ihnen gern bei weiteren Fragen:

Jörn von Schassen
Telefon 0 4821 774-140
joern.von.schassen@stadt
werke-steinburg.de

Sylvia Förtsch, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0 4821 774-112
sylvia.foertsch@stadtwerke-steinburg.de

Untersuchung auf Desphenylchloridazon für das Wasserwerk Kleve stellt der Wasserverband Unteres Störgebiet zur Verfügung.

Wasseranalyse

Die Beschaffenheit ihres Trinkwassers wird regelmäßig geprüft. Die Untersuchungen gehen weit über das hinaus, was gesetzlich gefordert ist.

Beschaffenheit des Trinkwassers

Innerhalb der gesetzlichen Vorgaben (Trinkwasserverordnung) kann sich die Beschaffenheit des gelieferten Trinkwassers ändern, z.B. durch jahreszeitliche oder sonstige Schwankungen der Rohwasserqualität, durch die Umstellung in der Aufbereitung, durch die Versorgung aus einem anderen Wasserwerk oder durch Reaktion in den Transportleitungen. Eine Haftung aufgrund der Analyseangaben muss daher ausgeschlossen werden. Die Grenzwerte werden aber immer eingehalten, meist sind die gemessenen Konzentrationen sogar deutlich niedriger als maximal zulässig. Die Einhaltung der durch die Trinkwasserverordnung vorgegebenen Anforderungen wird regelmäßig auch durch die zuständige Gesundheitsbehörde überwacht.

Garantie für die Qualität des Trinkwassers

Bis zu ihrem Wasseranschluss garantieren wir als Wasserversorger für die Qualität des Trinkwassers. Die Hausinstallation und der Erhalt der Beschaffenheit des Trinkwassers nach dem Wasserzähler fällt in den Zuständigkeitsbereich des Hauseigentümers. Für die Werkstoffauswahl der Hausinstallation sollte der Rat eines Fachinstallateurs eingeholt werden.

Blei- und Kupfer-Analysen aus Ihrer Wasserleitung

In dem von der Stadtwerke Wilster gelieferten Trinkwasser sind die Blei- und Kupferkonzentrationen deutlich unterhalb der gesetzlich festgesetzten Grenzwerte. Das „Lebensmittel Nummer 1“ entspricht den höchsten Qualitätsanforderungen und wird laufend in einem von uns beauftragten Labor untersucht. Das Gesundheitsamt des Kreises Steinburg erhält stets eine Kopie der Analyseergebnisse unseres Trinkwassers.

Sie können das „Lebensmittel Nummer 1“ bedenkenlos trinken!

Das von den Stadtwerken gelieferte Trinkwasser kommt weder mit Blei- noch mit Kupferrohren in Berührung. Daher werden die festgesetzten Grenzwerte gemäß Trinkwasserverordnung von 0,025 Milligramm Blei pro Liter (ab 01.12.2013 0,01 Milligramm pro Liter) bzw. 2 Milligramm Kupfer pro Liter nicht überschritten.

Sollten Sie dennoch eine Wasseranalyse wünschen, so bieten wir Ihnen eine Blei- oder Kupfer-Analyse in einem von uns beauftragen Labor an. Diese Analyse kostet für Sie 20,19 € inkl. MwSt. Für Haushalte, in denen werdende Mütter oder Säuglinge bis 1 Jahr wohnen, bieten wir die Blei-Analyse bei Vorlage des Mutterpasses oder der Geburtsurkunde des Kindes kostenfrei an. Die Kupfer-Analyse ist kostenpflichtig.

Sie wünschen eine Blei- oder Kupfer-Analyse:

Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter Herr von Schassen (Telefon: 04821 774-140) oder per E-Mail:  info@stadtwerke-wilster.de.